Work

Arbeitsrecht für Backpacker

Rechtslage Australien

Die Arbeitsbedingungen in Australien unterscheiden sich zu Deutschland nicht groß. Ein paar Unterschiede gibt es jedoch schon. So wirst Du zum Beispiel im Krankheitsfall nicht bezahlt. Melde Deinem Arbeitgeber, dass du krank bist und nicht erscheinen wirst, eine Krankschreibung vom Arzt ist jedoch nicht nötig und es liegt in Deinem eigenen Interesse, so bald wie möglich wieder zu arbeiten, um bezahlt zu werden. Auch darf ein Arbeitgeber Dich relativ schnell wieder kündigen, wenn Du seinen Anforderungen nicht genügst. Ein weiterer Unterschied: Der Lohn wird nicht monatlich, sondern üblicherweise wöchentlich oder im zwei Wochen Takt ausgezahlt.

In diesem Artikel erfährst Du alles rund um das Thema Arbeitsschutz in Australien.

Der Arbeitsvertrag

Es ist üblich, dass Du für jede Form von Arbeit einen Vertrag aushandelst. Dieser beinhaltet die Höhe des Lohnes, Deinen Aufgabenbereich, Deine Kündigungsfrist und die Laufzeit des Vertrags. Auch die Anzahl der Urlaubstage ist hier festgelegt. Um den Vertrag auszustellen benötigt Dein Arbeitgeber Deine australische Steuernummer, die Du Dir gleich nach Ankunft in Australien beantragen solltest und Deine Kontonummer. Nur so kannst Du korrekt abgerechnet werden.

Kündigungsfrist

Einen Kündigungsschutz wie in Deutschland gibt es in Australien nicht. Dir kann von einen auf den anderen Tag gekündigt werden, wenn Dein Arbeitgeber mit Deiner Leistung nicht zufrieden ist. Im Vertrag ist für das erste Jahr oft eine Kündigungsfrist von einer Woche festgelegt. Somit entfällt auch die Probezeit.

Krankheitstage

Wenn Du krank bist hast Du in Australien leider Pech gehabt. Dein Lohn wird nicht fortgezahlt. Krank melden musst Du Dich bei Deinem Arbeitgeber natürlich trotzdem, damit er weiß, wie lange Du ausfällst. Eine Krankschreibung vom Arzt ist hingegen nicht nötig. Du solltest also alles dafür tun, schnell wieder gesund zu werden, wenn Du auf das Gehalt angewiesen bist.

Arbeitsschutz und Versicherung

In Australien muss jeder Arbeitgeber eine Haftpflichtversicherung für seine Angestellten abschließen, auch wenn der Betrieb sehr klein ist. Du bist also automatisch versichert, solltest Du aus Versehen etwas kaputt machen. Für Unfälle am Arbeitsplatz sieht es ähnlich aus. Dann tritt die “Workers Compensation” in Kraft, vergleichbar mit der deutschen Berufsgenossenschaft. Sie übernimmt selbst Fälle, wenn aus irgendwelchen Gründen noch kein schriftlicher Arbeitsvertrag vorliegt.

Um weitere Zahlungen, z.B. bei einem Krankenhausaufenthalt, zu vermeiden, empfiehlt es sich, zusätzlich eine private Unfallversicherung abzuschließen.

Testimonials

Man sollte daran denken, immer die Pay Slips aufzubewahren (man weiß nie, wozu man die noch braucht) und sich auch am Ende des Arbeitsverhältnis um eine Referenz zu bemühen. Wer sich gut mit dem Arbeitgeber stellt kann bei späteren Arbeitgebern dessen Telefonnummer angeben und auf eine gute Referenz hoffen.

Elsa K.

Als mich eine Erkältung geplagt hat und ich nicht zur Arbeit gehen konnte, habe ich für die fehlenden Tage auch keinen Lohn erhalten. Ich bin froh, dass das bei uns in Deutschland anders geregelt ist. Man muss sich in Australien wirklich überlegen, ob man so krank ist, dass man nicht arbeiten kann. Gesundheit sollte natürlich trotzdem vorgehen.

Theo H.

Sich den Arbeitsvertrag richtig gut durch zu lesen ist wichtig, auch vorher mit dem Arbeitgeber zu besprechen, wie viele Stunden man arbeitet, wie die Kündigungsfrist lautet usw. Nicht jeder Arbeitsvertrag ist gleich, ich habe schon mit anderen Backpackern gearbeitet, die z.B. ganz andere Arbeitszeiten im Vertrag vereinbar haben.

Marius B.

F.A.Q.

Im Folgenden haben wir Dir die von Backpackern am häufigsten gestellten Fragen aufgelistet. Wenn Dir trotzdem noch etwas auf der Seele brennt, setz Dich bitte umgehend mit uns in Kontakt.

Kann mein Urlaub auch ausgezahlt werden?
Was macht man, wenn man nicht bezahlt wird?

xx

Benötige ich Zertifikate?

xx

Kann man beim WWOOFen auch Geld verdienen?

Nein.

Wie kann ich selbst kündigen?

Wenn Du aus irgendwelchen Gründen Deinen Job küdigen möchtest, ist das im Normalfall problemlos möglich. In Australien gibt es keine monatelangen Kündigungsfristen wie manchmal in Deutschland. Schau als erstes in Deinen Arbeitsvertrag. Normalerweise sollte eine Kündigung innerhalb 1-2 Wochen möglich sein.

Bekomme ich automatisch ein Arbeitszeugnis?

In jedem Fall solltest Du Dir nach Beendigung Deiner Tätigkeit eine Referenz von Deinem Arbeitgeber ausstellen lassen. Manche Arbeitgeber machen das automatisch, verlass Dich jedoch nicht darauf und fordere in jedem Fall eine Referenz bzw. ein Nachweis ein. Das ist Dein gutes Recht.