Work

Arbeiten in Australien

Visum

Für das Arbeiten in Australien benötigst Du das passende Visum, in diesem Fall das Working Holiday Visum für Backpacker.

Steuernummer

Um korrekt abgerechnet werden zu können solltest Du Dir noch vor Deiner Jobsuche eine australische Steuernummer zulegen.

Bankkonto

Um Deinen Lohn erhalten zu könne benötigst Du ein australisches Bankkonto. Dieses zu erstellen sollte einer Deiner ersten Schritte sein.

Lebenslauf

Erstelle schon vor der Jobsuche Deinen englischen Lebenslauf um bessere Chancen bei der Bewerbung zu haben! Erfahre hier wie es geht.

Ein Überblick

Zum Arbeiten in Australien müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. So benötigst Du  zunächst vor allem ein Work and Travel Visum und eine Steuernummer. Mit dem sogenannten Working Holiday Visum für Australien darfst Du als Backpacker maximal 6 Monate bei einem Arbeitgeber tätig sein. Seit dem 5.11.2018 ist es allerdings möglich, im Landwirtschaftssektor auch bis zu 12 Monate bei einem Arbeitgeber zu arbeiten.

Es gibt viele abwechslungsreiche Jobs für Backpacker in Australien, ob auf dem Land oder in der Stadt. Australien hat eine starke Wirtschaft und eine Arbeitslosenquote von nur 5 % – es ist also relativ einfach, einen Job zu finden. In Australien kannst Du bei Jobs für Backpacker mit einem Stundenlohn von 17 bis 20 australischen Dollar (etwa 10 bis 13 Euro) rechnen. Der Stundenlohn richtet sich u.a. auch nach Deiner Vorerfahrung und Qualifikation.

Wenn Dein Englisch noch nicht so gut ist, solltest Du mit einfacheren Jobs, zum Beispiel Fruit Picking in der Landwirtschaft beginnen. Später sind dann z.B. Jobs im Gastro-Bereich interessant, die Du vor allem in den Städten findest. Denk daran, dass manche Arbeitgeber gerade in diesem Bereich bestimmte Zertifikate fordern. Check vor Abreise ausserdem nochmal Deine Impfungen und denk daran, Deinen Impfpass mit nach Australien zu bringen.

Informiere Dich auf unserer Seite, ob Du alle Kriterien erfüllst, um in Australien als Backpacker zu arbeiten.

Arbeiten in Australien kurz und knapp

1. Strukturiere Dich

Nachdem Du Dein Working Holiday Visum erhalten hast und in Australien angekommen bist solltest Du:

  • ein australisches Bankkonto eröffnen
  • eine australische Steuernummer beantragen
  • eventuelle Zertifikate beantragen
  • eine Mappe mit Deinen Unterlagen erstellen
2. Erstelle Deinen englischen Lebenslauf (CV)

Für die Bewerbung ist es nützlich, wenn Du einen englischen Lebenslauf (CV) bereits im Vorfeld erstellt hast, vielleicht sogar schon von Deutschland aus. Den Lebenslauf kannst Du auch ausdrucken und bei Deiner persönlichen Vorstellung direkt da lassen.

 

3. Entscheide Dich für einen Bereich

Möchtest Du auf dem Land oder in der Stadt arbeiten? Falls Du noch unsicher bist:

  • Rede mit anderen Backpacker über ihre Erfahrungen
  • Erkundige Dich in Deinem Hostel nach passenden Jobs
  • Absolviere einen Probetag bevor Du einen Arbeitsvertrag unterschreibst
  • Teste Deine Englischkenntnisse und prüfe so, ob Du schon für Jobs in der Kundenbetreuung bereit bist
4. Kümmere Dich um die Formalitäten

Du hast einen Job gefunden? Glückwunsch! Jetzt denk daran:

  • Handel einen Lohn aus und lass Dich nicht über den Tisch ziehen! Unter 17 Australischen Dollar solltest Du nur im Notfall arbeiten
  • Liefere Deinem Arbeitgeber die nötigen Unterlagen (Steuernummer, Kontonummer usw.), damit Du rechtzeitig bezahlt wirst
  • Sammel Deine Pay Checks und bewahre sie gut auf, da Du sie eventuell später als Nachweise brauchst

 

notwendige zertifikate

Für manche Jobs in Australien, vor allem im Gastro-Bereich, aber auch auf dem Bau oder in der Kinderbetreuung, werden bestimmte Kurse bzw. Zertifikate vorausgesetzt, ohne die Du nicht arbeiten kannst. Wenn Dich diese Branchen interessieren solltest Du Dich schon rechtzeitig um die Genehmigungen bemühen.

Was ist ein Zertifikat?

Ein Zertifikat (certificate) ist ein Dokument, das als Nachweis gilt, dass Du eine bestimmte Qualifikation besitzt. Dazu musst Du manchmal einen mehrstündigen, selten auch mehrtägigen, Kurs in Australien absolvieren. Manche Zertifikate kann man aber auch einfach online erhalten. Bei der Jobsuche kann es von Vorteil sein, gewisse Zertifikate schon erworben zu haben. Oft ist dies aber auch später noch möglich.

Zertifikate für die Bauindustrie

Für die Arbeit auf dem Bau benötigst Du die sogenannte White Card. Den Kurs kannst Du online oder vor Ort absolvieren, er gilt für ganz Australien. Du lernst dort alles zum Thema Sicherheit, Gefahren und Unfällen auf dem Bau.

Wenn Du einen Gabelstapler bedienen musst, brauchst Du ebenfalls eine bestimmte Lizenz. Hier unterscheidet man zwischen LO und LF Zertifikat.

Zertifikate für die Gastronomie

Für Jobs in der Gastrobranche benötigst Du das RSA-Zertifikat. Es befähigt Dich dazu, Alkohol auszuschenken.

Wichtig: Für jeden Staat benötigst Du ein anderes RSA-Zertifikat. Meistens reicht es aus, dafür einen Online-Test zu absolvieren.  Im Bundesstaat Victoria musst Du aber zum Beispiel einen Kurs vor Ort machen.

Wenn Du in einem Laden oder Restaurant arbeiten willst, der Spielautomaten anbietet, benötigst Du ein weiteres Zertifikat: RSG-Zertifikat.

Webseiten zur Jobsuche

Im folgenden haben wir Dir ein paar Seiten aufgelistet, die sich bei der Jobsuche in Australien bewährt haben:

Testimonials

Allen, die als Backpacker nach Australien kommen möchte ich sagen: macht euch keine Sorgen, ihr werdet so schnell andere Work and Traveller kennen lernen, die euch wertvolle Tipps rund um die Jobsuche geben werden!

Hannah H.

Sobald ich meine Steuernummer mit eurer Hilfe organisiert hatte ging die Jobsuche los. Ich bin dann letztendlich in einem Café fündig geworden wo ich die ersten Wochen gearbeitet habe und mein Englisch aufbessern konnte.

Jonas M.

Nach meiner Ankunft in Australien habe ich es ganz ruhig angehen lassen und erstmal eine Woche lang Sidney erkundet. Man sollte sich nicht so viel Stress machen, arbeiten tut man dann schon noch genug!

Mimi P.

F.A.Q.

Im Folgenden haben wir Dir die von Backpackern am häufigsten gestellten Fragen aufgelistet. Wenn Dir trotzdem noch etwas auf der Seele brennt, setz Dich bitte umgehend mit uns in Kontakt.

Wie viel Geld verdient man im Durchschnitt als Backpacker in Australien?

Als Besitzer des Working Holiday Visums für Australien gilt für Dich der gesetzliche Mindestlohn von 18,93 australischen Dollar – umgerechnet knapp 12 Euro. Der Mindestlohn wird von der australischen Regierung jedes Jahr im Juli angepasst. Ein Großteil der ausländischen Backpacker in Australien verdient jedoch nur einen Bruchteil des Mindestlohns – pass daher gut auf, dass Du Dich nicht ausnutzen lässt.

Kann ich in meinem erlernten Beruf arbeiten?

Wenn Du durch ein Studium oder eine Ausbildung bereits einen Beruf erlernt hast, willst Du Dein Können bei Deinem Work and Travel in Australien sicherlich unter Beweis stellen. Gerade als Handwerker sollte das kein Problem sein und Dir eher Vorteile bringen. Manchmal weichen die Ausbildungsinhalte aber stark ab, zum Beispiel im Gesundheitswesen. Mach Dich am besten vorher schlau, ob Deine Ausbildung oder Dein Studium in Australien anerkannt wird.

Wie bewerbe ich mich um einen Job in Australien?

Am einfachsten ist es, Dich erst vor Ort und nicht von Deutschland aus zu bewerben. Die Bewerbung für Gelegenheitsjobs läuft in Australien etwas anders ab, Dokumente wie Anschreiben und Zeugnisse helfen Dir nicht unbedingt weiter, ein englischer Lebenslauf (CV) sollte jedoch vorhanden sein. Mehr Infos rund um die Jobbewerbung in Australien findest Du in diesem Artikel (LINK)

Wie lange darf ich bei einem Arbeitgeber bleiben?

Du darfst nicht länger als 6 Monate bei einem Arbeitgeber bleiben, musst dann also den Job wechseln. Kürzer als 3 Monate ist ebenfalls nicht gerne gesehen, Du solltest daher immer signalisieren, dass Du vorhast, 3 Monate zu bleiben, auch wenn Du Dich später anders entscheidest. Das macht es Dir einfacher, einen Job zu finden. Eine Ausnahme gibt es seit Ende 2018 lediglich im Landwirtschaftssektor. Hier darfst Du nun bis zu 12 Monate bei einem Arbeitgeber bleiben.

Kann man beim WWOOFing auch Geld verdienen?

Nein. Geld erhältst Du beim WWOOFing zwar nicht, dafür aber im Gegenzug zu Deiner Arbeit kostenlose Unterkunft und Verpflegung auf der ökologischen Farm. Oft kommt es finanziell dabei auf das gleiche hinaus. Viele Farmer wünschen sich, dass du mindestens zwei Wochen bei Ihnen bleibst.

Welche Impfungen benötige ich für das Arbeiten in Australien?

Einige Arbeitgeber verlangen bestimmte Impfungen, die Du bereits in Deutschland durchführen solltest, oder auch medizinische Untersuchungen, gerade für Arbeiten im Bereich Gesundheits- und Betreuungswesen. Informiere Dich frühzeitig bei Deinem Hausarzt, ob die Standart-Impfungen wie Tetanus, Diptherie, Polio oder Hepatitis bei Dir auf dem neusten Stand sind und denk daran, Deinen Impfpass mit nach Australien zu bringen.

Visum

Um in Australien arbeiten zu dürfen, benötigst Du das Working Holiday Visum. Mit diesem Visum kannst Du bis zu 12 Monate in Australien bleiben. Es berechtigt Dich dazu, bezahlte Jobs anzunehmen und ermöglicht Dir, ein Jahr lang das Land zu bereisen. Erfahre hier alles rund um das Visum, die Beantragung und die Voraussetzungen, die Du erfüllen musst.

Steuern

Um in Australien arbeiten zu dürfen, benötigst Du neben dem Working Holiday Visum auch eine australische Steuernummer (Tax File Number – kurz TFN). Diese musst Du nach deiner Ankunft in Australien beantragen. Dein Arbeitgeber behält 15% Deines Gehalts ein, die Du laut dem neuen Gesetz am Ende des Steuerjahres auch nicht wieder bekommst.

Jobsuche

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten für Backpacker, in Australien an Jobs zu kommen. Es gibt Jobs auf dem Land (vor allem im Bereich Fruit Picking) und Jobs in der Stadt (z.B. im Gastrobereich). Auch Freiwilligenarbeit wie WWOOFing ist möglich. Beachte, dass Du für gewisse Jobs verschieden Zertifikate benötigst. Klick einfach hier und erhalte mehr Infos.

Wwoofing

Wwoofing steht für “Willing Workers on Organic Farms”. Du hilfst auf einer ölologischen Farm und erhältst im Gegenzug für Deine Arbeit kostenlose Unterkunft und Verpflegung. Für viele Backpacker ist das ein super Deal, auch wenn es keine Bezahlung in Dollars ist. Um Teil des Programmes zu werden musst Du Dich auf www.wwoof.com.au registrieren.