Travel

Australien Kosten für Dein Work and Travel

Visaverlängerung

Eine Verlängerung des Working Holiday ist nicht möglich, allerdings besteht die Möglichkeit, es ein zweites und drittes Mal zu beantragen.

Arbeiten in AUS

Erfahre mehr über die Voraussetzungen, die Du für das Arbeiten in Australien erfüllen musst und welche Jobs es gibt. Hier erfährst Du mehr.

Touristen Visum

Wenn Du nur bis zu 90 Tage in Australien bleiben willst genügt ein Touristenvisum. Mit diesem kannst Du jedoch nur Freiwilligenarbeit leisten.

Besucher Visum

Das Besuchervisum ermöglicht Dir, bis zu 12 Monate in Australien zu bleibe. Allerdings ist es Dir mit diesem Visum nicht erlaubt, Lohnarbeit nachzugehen.

Wie teuer ist Australien?

Es gibt zwei Faktoren, die bei Deinen Ausgaben zum Work and Travel in Australien eine Rolle spielen. Das eine sind zunächst die Kosten für die Vorbereitung. Dazu zählen zum Beispiel Flug, Visum, Versicherungen und Co. Das zweite sind dann die Kosten vor Ort, die Du im Alltag haben wirst. Dazu zählt u.a. Deine Unterkunft, Deine Ernährung, Trips und Ausflüge und generell Deine Freizeit in Australien.

Das Leben in Australien ist leider deutlich teurer als in Deutschland. Die gute Nachricht ist allerdings, dass Du auch mehr verdienst! Dennoch sind Backpacker nach ihrer Ankunft in Down Under oft überrascht, wie hoch die Preise z.B. im Supermarkt sind. Damit Du Dich optimal vorbereiten und die Kosten für Dein Work and Travel schon im Vorfeld etwas kalkulieren kannst, haben wir versucht, Dir eine erste Übersicht zu verschaffen. Natürlich variieren die Kosten individuell, je nachdem, auf was Du besonderen Wert legst. Auch gilt es, ein paar Tipps zu beachten, um bares Geld zu sparen!

In unserem Artikel zu Geld und Währung in Australien erfährst Du zusätzlich mehr über den australischen Dollar und alles rund um Banken und Steuern in Australien.

Kosten vor Reiseantritt

1. Reisepass - 75 Euro

Um außerhalb von Europa reisen zu dürfen, benötigst Du einen Reisepass. Noch bevor Du Dein Working Holiday Visum beantragst, solltest Du sicher sein, dass Dein Pass noch mindestens 3 Monate nach Ausreise (!) aus Australien gültig ist. Solltest Du noch keinen Reisepass haben oder ihn verlängern müssen, solltest Du Dich rechtzeitig kümmern. Rechne mit 4-6 Wochen Bearbeitungszeit. Zuständig ist das Bürgeramt in Deiner Stadt.

2. Working Holiday Visum - ca. 270 Euro

Der zweite Schritt auf Deinem Weg nach Australien ist die Beantragung des Working Holiday Visums. Rechne mit ca. 2 Wochen Bearbeitungszeit. Die Kosten belaufen sich auf 390 australische Dollar (ca. 270 Euro). Nach Ausstellung des Visums musst Du innerhalb der nächsten 12 Monate in Australien einreisen.
Das Visum für Australien kannst Du online von Deutschland aus anfordern über die Seite der australischen Immigrationsbehörde. Halte Deinen Pass bereit!

3. Flug - ca. 1200 Euro

Wenn Reisepass und Working Holiday Visum bei Dir angekommen sind, kannst Du Deinen Flug nach Australien buchen. Je nach Reisezeit und Airline können die Preise stark variieren. Unter 1200 Euro wirst Du aber keinen Flug nach Australien finden. Ideal ist ein Open Return Ticket, bei dem der Rückflug noch variabel ist.

4. Absicherung bei Einreise - 3500 Euro

Meist musst Du sogar schon bei der Beantragung des Working Holiday Visums nachweisen, dass Du eine finanzielle Absicherung von 5000 australischen Dollar, also etwa 3500 Euro auf Deinem Konto hast. Dazu reicht ein Kontoauszug. Häufig musst Du diesen auch bei Deiner Einreise am Flughafen vorzeigen, als Absicherung, dass Du Dir einen Rückflug leisten kannst. Wenn Du das Geld nicht hast, bitte doch Deine Eltern, es Dir für die Zeit in Australien auf Dein Konto zu überweisen – natürlich als Leihgabe.

5. Versicherungen - ca. 350 Euro

In Australien kann es schnell teuer werden, vor allem, wenn etwas passiert und Du nicht richtig versichert bist. Besonders die Auslandskrankenversicherung ist daher unverzichtbar. Hier zahlt man meist einen Jahresbeitrag. Auch eine Reiserücktrittsversicherung kann Sinn machen. Welche Versicherung wirklich Sinn macht, kannst Du hier (Link) nachlesen.

6. Internationaler Führerschein - 15 Euro

Auch wenn Du mit einem deutschen Führerschein besitzt, wirst Du mit diesem in Australien nicht weit kommen. Beantrage Dir daher schon in Deutschland den internationalen Führerschein, den Du zusammen mit dem Original immer bei Dir tragen solltest. Der internationale Führerschein ist auch dann wichtig, wenn Du ein Auto mieten und nicht kaufen möchtest.

7. Sonstige Kosten - variabel

Neben den Grundvoraussetzungen gibt es auch noch individuelle Ausgaben, die unter Umständen ebenfalls auf Dich zukommen könnten. Hast Du den passenden Reiserucksack bzw. Koffer oder soll es doch lieber noch eine Neuanschaffung sein? Lohnt es sich, Geld in eine neue Kamera oder einen Laptop zu investieren? Planst Du einen Zwischenstopp in einem anderen Land und musst Dich auch hier um Unterkunft und Verpflegung kümmern? Solche Kosten sind nicht mit einer Summe zu benennen, da sie von Person zu Person unterschiedlich sind. Es lohnt sich aber, über diesen Punkt nachzudenken.

Kosten für die Vorbereitung

Kosten für Dein Work and Travel in Australien willst Du natürlich schon grob im Vorfeld kalkulieren. Mit folgenden Preisen musst Du dabei rechnen:

  • Working Holiday Visum: 390 AUS$ (ca. 270 Euro)
  • einen Nachweis (z.B. Kontoauszug) von 5000 AUS$ (ca. 3500 Euro) bei der Einreise
  • Flugkosten (je nach Airline 1000 – 1500 Euro)
  • evtl. unser Starterpaket (ab 295 Euro)

Des Weiteren musst Du Dir eine Unterkunft in Australien suchen. Für die ersten Tage bietet sich hier ein Hostel an. In 4–6-Bett-Schlafräumen kannst Du mit etwa 25-35$ pro Nacht planen. In Großstädten meist etwas teurer, in kleineren Städten günstiger und in ganz abgelegeneren Gegenden auch mal unter 25$. Je größer der Schlafsaal, desto günstiger wird es. Weitere Unterkünfte findest Du z.B. auf Booking.com oder bei Airbnb.

Für den weiteren Aufenthalt solltest Du Dir dann am besten ein längerfristiges Zimmer suchen. Dieses wird häufig vom Arbeitgeber gestellt und ist teilweise sogar kostenlos (zum Beispiel beim WWOOFing).

Kosten für Mahlzeiten und Getränke

Eins gleich vorweg: Die Verpflegung in Australien ist teuer! Die Kosten für dein Work and Travel Jahr können also sehr hoch sein. Du solltest daher wenn möglich immer auf eine Kochmöglichkeit zurück greifen, wenn diese gegeben ist. Auf Märkten kannst Du frisches Gemüse und Obst kaufen, das häufig günstiger ist als im Supermarkt. Wenn Du im Supermarkt einkaufst, geh in die großen Ketten wie Coles oder Woolworths, denn hier ist es um einiges günstiger als in den kleinen Filialen. Es gibt auch Discounter wie Aldi! Achte auch auf Tagesangebote und Rabatte. Große Supermärkte wie Big W oder K-Mart haben häufig eine sehr große Auswahl an Süßigkeiten und Snacks, die viel günstiger sind als im normalen Supermarkt!

Getränke, vor allem auch Alkohol, findest Du in sogenannten Bottle Stores, die meist bis spät abends geöffnet und häufig an Pubs angegliedert sind. Aufgrund der hohen Alkoholsteuer ist Alkohol in Australien deutlich teurer als in Deutschland. Ein Six-Pack Bier kostet durchschnittlich ca. 16 AUS$, eine Flasche Wein gibt es ab ca. 10 AUS$.

Kosten für Aktivitäten und Touren

Touren und Ausflüge sind häufig der teuerste Teil der Australienreise. Wenn Du die Kosten für Dein Work and Travel kalkulierst, überleg Dir vorher, was genau Du sehen willst. Eine Tagestour zum Kangaroo Island in Adelaide kostet beispielsweise 199 AUS$, während eine 3 Tages-Tour mit Unterkunft und Fähre zum Magnetic Island (Ostküste) nur ca. 99 AUS$ kostet. Eine 3 Tages Tour zum Fraser Island kostet rund 350 AUS$. 1 Tages Touren hingegen sind deutlich günstiger. Ein Scenic Flight über das Great Barrier Reef kostet rund 250 AUS$. Willst Du Deinen Aufenthalt in Australien mit etwas Besonderem wie einem Bungee Jump abrunden willst, kostet dies ca. 140 AUS$.

Es kann auch Spaß machen, sich ein paar Freunde zu schnappen, ein Auto zu mieten, den Sprit zu teilen und einfach drauf los zu fahren. Das ist deutlich günstiger und Natur kostet meistens nichts! Ob Du es lieber spontan oder organisiert magst, weißt Du wahrscheinlich am besten. Wie Du siehst können Aktivitäten in Australien sehr teuer sein, aber wer will kann auch mit wenig Budget das Land erkunden. Erinnerungen kannst Du überall sammeln!

Kosten für Transport- und Reisemittel

Zum Thema Autokauf und Autovermietung kannst Du Dich hier informieren. Ein Campervan ist in Australien immer eine gute Wahl, kostet bei der Anschaffung ca. 1500 AUS$ aufwärts, kann aber am Ende der Reise weiter verkauft werden. Benzin ist in Australien etwas billiger als in Deutschland. Stellplätze für Autos sind häufig kostenlos. Du kannst auch auf Mitfahrgelegenheiten zurück greifen, zum Beispiel über die Website Gumtree.

Günstig sind vor allem Fern-Busse (Greyhound und Co.), vor allem wenn Du einen Kilometerpass kaufst. Züge, besonders der berühmte Ghan Train, sind vor allem dann günstig, wenn Du einen Railway Pass für Alleinreisende hast. Der 6-Monats-Pass für eine unbegrenzte Anzahl an Zugfahrten in ganz Australien kostet 550 AUS$.

Fazit

Australien ist und bleibt teuer! Wenn Du jedoch auf ein paar Dinge achtest und dein Geld im Vorfeld kalkulierst, kannst Du Dir trotzdem eine schöne Zeit machen! Denk dran, dass Du Dein Auto am Ende Deines Work and Travel wieder verkaufen kannst. Im Supermarkt kannst Du sparen, indem Du z.B. erst nach 18 Uhr einkaufst – jetzt ist das Obst und Gemüse schon reduziert. Durch die Wahl Deiner Unterkunft kannst Du ebenfalls Geld sparen. Pass aber auf, dass bei der ganzen Geldzählerei der Spaß nicht auf der Strecke bleibst. Du arbeitest ja auch hart und kannst Dir daher auch ruhig mal etwas gönnen!

Gut zu wissen

Hoffentlich hast Du mittlerweile einen guten Überblick über die Vorbereitungskosten sowie den Kosten für Dein Work and Travel Jahr vor Ort in Australien bekommen. Zum Schluss noch ein paar wissenswerte Tipps.

Trinkgeld

Trinkgeld ist in Australien nicht so üblich wie in Europa. Wenn Du etwas geben möchtest, sind ca. 10% des Preises angemessen. Das kannst Du z.B. machen, wenn Dir der Service im Restaurant wirklich gut gefallen hat oder ein Taxifahrer sehr freundlich war. Wenn Du nichts gibst, ist Dir aber auch keiner böse.

Nach 18 Uhr

Wenn Du in Australien Geld sparen willst, solltest Du nach 18 Uhr in die großen Supermärkte gehen. Frische Waren wie Brot, aber auch geschnittenes Obst werden jetzt deutlich günstiger angeboten, teilweise um 50-80 % reduziert! Meide kleinere Läden, hier wird es teuer!

Big W & K-Mart

Die großen Supermarktketten wirken auf den ersten Blick erschlagend, allerdings ist es hier günstiger als in den anderen Einkaufsläden, vor allem, was Süßigkeiten und Snacks angeht. Neben Lebensmitteln kannst Du hier übrigens auch Kleidung, Campingausrüstung und weitere praktische Sachen kaufen!

Testimonials

Als Alleinreisende hat man wirklich hohe Kosten. Daher empfehle ich jedem Backpacker, sich mit anderen zusammen zu tun, denn dann wird alles günstiger! Das Benzin, das Essen, das Zimmer – alles wird ja geteilt. So habe ich viel gespart.

Lilli F.

Als Paar zu reisen ist vor allem deshalb teuer, weil man ja z.B. nicht in Dorms schlafen will, sondern lieber ein Doppelzimmer nimmt. Da muss man sich natürlich fragen, was einem wichtiger ist. Ich persönlich habe mit meiner Freundin eine schöne Zeit gehabt, dafür habe ich an anderen Ecken gespart.

Manni L.

Ich war erstaunt, wie teuer Australien ist. Aber wenn man einige Tricks beachtet, geht es schon. Ich habe meinen Lohn immer gespart, so dass es mich am Ende nicht so sehr reingerissen hat, als ich die letzten Monate auf Reisen war.

Kelly H.

F.A.Q.

Im Folgenden haben wir Dir die von Backpackern am häufigsten gestellten Fragen aufgelistet. Wenn Dir trotzdem noch etwas auf der Seele brennt, setz Dich bitte umgehend mit uns in Kontakt.

Wie sind die durchschnittlichen Lebensmittekosten?

Um eine Orientierung zu kommen, hier ein paar Beispiele, umgerechnet in Euro:

1 l Milch: ca. 1 Euro, 1 Kilo Reis: ca. 2 Euro, 1 Kilo Obst: 3 Euro, Wasserflasche 1,5 l: 1,80 Euro.

Wo kann ich Geld abheben?

In Australien gibt es an jeder Ecke Bankautomaten (ATM’s). Du findest sie nicht nur in den Banken selbst, sondern in der Stadt verteilt und z.B. auch in Supermärkten.

Brauche ich Traveller Checks?

Nein, Traveller Checks sind in Australien nicht nötig, denn Du findest überall Geldautomaten. Die Checks sind zwar versichert, aber wenn man Geld benötigt, kann es schwierig werden die richtige Bank zu finden. Heb lieber Geld am Automaten ab.

Wie hoch ist der australische Mindestlohn?

Der australische Mindestlohn liegt derzeit bei 18,93 australischen Dollar, was etwa 12 Euro entspricht. Sei auf der Hut, Dich nicht ausnutzen zu lassen, denn viele Arbeitgeber halten diesen Mindestlohn nicht immer ein.

Muss ich Einkommenssteuer zahlen?

Auf Dein Einkommen wird Dir als Backpacker 15% Einkommenssteuer berechnet, was direkt einbehalten wird. Dein Arbeitgeber benötigt dafür Deine persönliche Steuernummer (Tax File Number). Ohne diese Nummer wird automatisch der Maximalsteuersatz von 45 % herangezogen – das solltest Du auf jeden Fall vermeiden. Die Beantragung der australischen Steuernummer sollte daher der erste Schritt nach Deiner Einreise sein. Mehr dazu erfährst Du hier.

Wo finde ich einen Job in Australien?

Erkundige Dich hier, wie Du am besten einen Job in Australien findest.